Linde Synchron Control (LSC)

Load-Sensing Wegeventile
Kontakt

Intelligente Ölverteilung

LSC steht für hohe Umschlagleistung durch lastunabhängige und feinfühlige Maschinenführung. Schnell und direkt. Das Linde Synchron Control-System setzt im offenen Kreislauf die Gebersignale des Maschinenfahrers in eine direkte Ansteuerung der Verbraucher um. Die einfache Steuerung aller Komponenten fördert ermüdungsfreies und effizientes Arbeiten. Simultane, lastunabhängige Bewegungen und eine bedarfsorientierte Pumpenansteuerung ermöglichen schnelle Arbeitszyklen bei gleichzeitig niedrigen Betriebskosten. Für Sicherheit und optimale Nutzung der Maschine sorgt neben Leistungsregelung und Hochdruckabsicherung die optionale Prioritätsschaltung, die auch bei synchroner Regelung mehrerer Verbraucher eine vorrangige Bedienbarkeit wichtiger Verbraucher gewährleistet.

Vorteile

  • System ist individuell an Kundenwünsche anpassbar
  • Problemlose Versorgung von Zusatzverbrauchern
  • Einfache Systemregelung
  • Einstellbarer Leistungsbegrenzer
  • Schnell reagierender Druckabschneider
  • Simultane Bewegung mehrerer Verbraucher ohne gegenseitige oder mit definierter Beeinflussung
  • Hervorragende Feinfühligkeit
  • Steuerplatte mit optimierten Einzelventilen
  • Elektronische Übersteuerung möglich
  • Ermüdungsarmes Arbeiten
  • Lange Lebensdauer

Konstruktionsmerkmale

  • Closed-Center Load Sensing-Wegeventile in Kolbenbauart
  • Ansteuerung hydraulisch oder elektrisch-proportional
  • Nachträglich über externe Vorsteuerleiste VD7S elektrifizierbar
  • Monoblock- oder Einzelventilbauweise
  • Erweiterung der Steuerblöcke durch Einzelventile möglich
  • Einbau waagrecht oder senkrecht
  • SAE Hochdruckanschlüsse
  • NEU: Modularer Baukasten

Integrierte Funktionen

  • Fine Mode
  • Prioritätsschaltung
  • Druckbegrenzung für Load Sensing und Regelpumpe
  • Druckhochschaltung
  • Torque Control-Funktion
  • Lasthaltefunktion
  • Senkdrosseln
  • Nachladung
  • Regenerationsfunktion
  • Automatische Ventildeckelentlüftung
  • Float-Funktion
  • Anti-Kavitationssicherung durch variable Rücklauf-Vorspannung

Technische Daten

VW 14 18 25 30
Ausgabe l/min 150 250 400 600
Nenndruck bar 400 400 400 400
Höchstdruck (kurzzeitig) bar 500 500 500 500

Schnittbild

  • 1Load Sensing Directional Control Valve: dargestellt als Ventil mit Zwischenplattenmontage, alternativ als Sandwich-Ventil erhältlich
  • 2Querschnitte: gründlich dimensioniert in mehreren Nenngrößen
  • 3Ventilsteuerkolben: mit integrierten Kompensatoren und Druckkopierern
  • 4Kompensator: stromabwärts, zur Kompensation, ein Kompensator pro Seite
  • 5Druckkopierer: im Kompensator integriert, einer pro Seite
  • 6Zentrierfeder: in zwei Ausführungen für zwei Steuerdruckbereiche
  • 7Unterlegscheibe: unabhängig einstellbarer Funktionsstart auf jeder Seite
  • 8Drosselrückschlagventil: im Steuerdruckanschluss, Einstellung der Ventildynamik
  • 9Mechanische Hubbegrenzung: unabhängige Durchflussbegrenzung auf jeder Seite
  • 10Vorgesteuerte Druckbegrenzungsventile: mit flacher Fließdruckkennlinie, Nachspeisefunktion optional

Downloads

Name Datei-Typ Größe  
Produktkatalog_Turning-Power-into-Motion.pdf PDF 10.57 Mb Herunterladen
LSC.-Linde-Synchron-Control-DE.pdf PDF 3.54 Mb Herunterladen
LSC-Steuerventile-in-Monoblock-Bauweise.pdf PDF 1.85 Mb Herunterladen

Noch offene Fragen?

    Informationen, wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen und welche Rechte Sie haben, wenn Sie uns ein Kontaktformular zukommen lassen, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

    Mit (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder. Weitere Angaben sind freiwillig.