Kontakt
Zur Übersicht
Pressekontakt
Magnus Stegmann
Director Products & Markets
Telefon (Anfragen/Support):
E-Mail:
20. Oktober 2022

Linde Hydraulics‘ After Sales an neuem Standort in Schweinheim (Aschaffenburg)

  • After Sales Center nun auf 5000m² in Schweinheim (Aschaffenburg)
  • Historisches Gebäude aufwändig renoviert
  • Verbesserte Prozessabläufe und kürzere Wege

Aschaffenburg, 18. Oktober 2022 – Die Linde Hydraulics GmbH & Co. KG hat ihr After Sales Center bestehend aus Reparatur und Ersatzteillager von Alzenau nach Schweinheim (Aschaffenburg) verlagert. Auf diesem Werksgelände befindet sich bereits unter anderem die Gießerei „AB-GUSStech“ – eine 100-prozentige Tochtergesellschaft – sowie der Sonderbau* von Linde Hydraulics. Für den Standortwechsel des Ersatzteilgeschäfts wurden mehrere Bereiche in Schweinheim in andere Hallen verlegt und ein 100-jähriges Gebäude, das seit Gründung des Unternehmens in dessen Besitz ist, aufwändig saniert und modernisiert.

Die initialen Schritte hierfür begannen im Frühjahr 2022 und starteten mit der Renovierung einer ehemaligen Lagerhalle, in die die Putzerei** der hauseigenen Gießerei in den folgenden Monaten umzog. Die Renovierung beinhaltete beispielsweise neue Böden und Wände, Medienversorgung aus Strom, Wasser, Druckluft und IT, aber vor allem eine neue Umluft-Absaugung. Durch den straffen Zeitplan von nur sechs Monaten wurde die durch den Umzug entstehende freie Fläche bereits parallel unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes renoviert. Da das After Sales historisch bedingt eng mit dem Sonderbau zusammenarbeitet und sich beide Bereiche nun auf demselben Werksgelände befinden, verkürzen sich die Wege und dadurch die Reaktionszeiten zum Kunden stark.

„Den Umzug inkl. Renovierung in sechs Monaten zu vollziehen war straff, aber unser Projektteam hat das großartig gemeistert. Wir freuen uns sehr, dass wir einem traditionsreichen Gebäude einen neuen Anstrich geben konnten. Der Standortwechsel wird auch für unsere Kunden Vorteile mit sich bringen, weil wir nun durch verbesserte Prozesse des Materialflusses das Ersatzteilgeschäft noch schneller bedienen können“, freut sich Michael Kessler, COO von Linde Hydraulics bei der Eröffnung der Hallen.

Im Zuge des Umzugs nach Schweinheim wurden Investitionen in Höhe von rund 3,5 MIO € getätigt – unter anderem in die bereits genannte neue Umluft-Absaugung in der Putzerei, aber auch in die denkmalschutzkonforme Sanierung des historischen Gebäudes. Die sanierte Halle bietet auf 5000m² Fläche Platz für Reparatur und 15.000 Lagerplätze sowie Potential zur Erweiterung.

*Im Sonderbau werden Sonderteile/ Spezialteile gefertigt.
**In der Putzerei erfolgt die Nachbearbeitung von Gussteilen.

 

Über Linde Hydraulics
Pressekontakt
Magnus Stegmann
Director Products & Markets
Telefon (Anfragen/Support):
E-Mail: