Cookies auf der website

Cookies helfen uns, unsere Webseite genau auf Ihre Bedürfnisse zuzuschneiden. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Nutzung der Cookies auf der Website einverstanden sind.

Home / Applikationen / Schrott-Umschlaggerät
“Applications”“Applications”1x HPV 210-02 TC Nenngrösse 55-280 cc Verstellpumpen für den geschlossenen Kreislauf.Mehr Details“Applications”2x HMF 135 - 02With integrated swing drive functions fixed displacement motors with integrated swing drive functionsMehr erfahren“Applications”2x HPR 280 - 02 E1L TandempumpeFür Anwendungen im offenen und geschlossenen KreislaufMehr Details“Applications”2x VT4 Wegeventile LSC VT MODULARMehr Details“Applications”1x iCon Elektronische Steuergeräte der iCon-Serie zeichnen sich durch hohe mechanische und elektrische Robustheit aus.Mehr Details

Linde Standard Produktprogramm

20 t - 120 t

Auslegungsbeispiel

120 t

Ausrüstung

1x HPV 210-02 TC (Pumpe für Drehwerk)
2x HMF 135-02 (Motoren für Drehwerk)
2x HPR 280-02 E1L (Pumpentandem)
2x VT4 (Wegeventile)
1x Elektronische Steuerung

Vorteile

  • Drehen unabhängig vom übrigen Hydrauliksystem
  • Präzise Drehwerkspositionierung über vorgesteuertes Pumpenverstellsystem
  • Definiertes, lastunabhängiges und damit reproduzierbares Auslaufverhalten
  • Dosierbares Kontern
  • Funktion „Drehen im geschlossenen Kreislauf“ zunehmend für kleinere Umschlagmaschinen lohnenswert

Optionen

  • Kundenspezifische Anpassung der Drehwerksdynamik, auch im Feld
  • Energierückgewinnung aus dem Drehwerk
  • Stationäre Umschlagmaschinen
  • Elektromotor als Primärantrieb

Insbesondere Maschinen mit hohem Drehen-Anteil im Arbeitsspiel, wie die hier gezeigte Umschlagmaschine, profitieren von einem Drehwerksantrieb im geschlossenen Hydraulikkreislauf. So kann die übrige Maschine unabhängig von der Drehwerksleistung auf die Arbeitsfunktionen optimiert werden. Die dargestellte Konfiguration setzt dabei auf zwei Konstantmotoren in Verbindung mit einer Verstellpumpe mit so genannter Torque-Control Verstellung. Diese kombiniert eine hydraulisch-proportionale Förderstrom-Charakteristik mit einer Drehmoment-Verstellcharakteristik. Beim Beschleunigen schwenkt die Pumpe dank der Volumensteuerung prompt aus und baut ein Drehmoment, exakt proportional zur Geberstellung, auf. In der Bewegung dominiert die Drehmomentcharakteristik der Ansteuerung. Die Bewegung ist dynamisch aber nie ruckartig, auch beim Wiederbeschleunigen aus der Auslaufphase.

Basis für ein lastunabhängiges, einstellbares Auslaufen des Oberwagens in Neutralstellung des Gebers ist die Pumpenverstellung. Dank ihrer Lageregelung mit Wegabgleich kompensiert sie die Lasteinflüsse. Das vorab mechanisch eingestellte Auslaufverhalten des Oberwagens bei Nullstellung am Geber ist bei jeder Auslegerstreckweite und Greiferbeladung identisch. Beim Gegensteuern (Kontern) kann der Auslaufwinkel zusätzlich dosiert reduziert werden. Das bringt die Kernthemen des LinDrive- Fahrgefühls in den Arbeitsantrieb: Präzision, Dynamik und Zuverlässigkeit bei uneingeschränkter Maschinenbeherrschung.

Ergänzt wird das System durch den offenen Kreislauf als Zweikreis Setup. So kann unter anderem eine große Hubleistung unabhängig vom Drehen bereitgestellt werden. Ein Regelpumpentandem und zwei Ventilblöcke bedienen die unterschiedlichen Energieniveaus der übrigen Verbraucher jeweils effizient. Das Ergebnis ist eine feinfühlig und dabei einfach und ermüdungsfrei zu bedienende,dynamische Maschine für enorm hohe Umschlagleistungen bei geringer Verlustleistung.

“Graph”

Linde Hydraulics GmbH & Co. KG
Wailandtstrasse 13
63741 Aschaffenburg
Germany
Telefon.+49 6021 150 00 info@linde-hydraulics.com
UST ID Nummer. DE285285810
UST Nummer. 204/167/55001