Cookies auf der website

Cookies helfen uns, unsere Webseite genau auf Ihre Bedürfnisse zuzuschneiden. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Nutzung der Cookies auf der Website einverstanden sind.

Home / Applikationen / Zuckerrohrernter
“Applications”“Applications”2x HPV 105-02 E1 Nenngrösse 55-280 cc Verstellpumpen für den geschlossenen Kreislauf.Mehr Details“Applications”2x HMV 165-02Nenngrösse 55-280 cc Verstellmotoren für geschlossenen/offenen Kreislauf.Mehr Details“Applications”1x iCon Für Anwendungen im offenen und geschlossenen Kreis Die elektronischen Steuergeräte der iCon-Serie von Linde zeichnen sich durch eine hohe mechanische und elektrische Robustheit aus.Mehr Details
150 kW 260 kW 300 kW

Linde Standard Produktprogramm

150 kW – 300 kW

Auslegungsbeispiel

260 kW, 18 t, Zugkraft 200 kN, Geschwindigkeit 10 km/h

Ausrüstung

2x HPV 105-02 E1 (Fahrantrieb)
2x HMV 165-02 (Fahrantrieb)
1x Elektronische Steuerung

Vorteile

  • Hydrostatischer Antrieb ohne Pumpenverteilergetriebe
  • Kein Schaltgetriebe notwendig
  • Bodenschonung
  • Exakter, geregelter Geradeauslauf, verschleißfreies Lenken

Optionen

  • Weitere kettengetriebene Erntemaschinen für Reis und Kurzumtriebsplantagen
  • Radgetriebene Varianten für schnellere Straßenfahrten
  • Mechanischer Kettenantrieb mit hydraulischer Lenkung

Kettengetriebene Erntemaschinen bieten gegenüber rad-getriebenen Varianten Vorteile hinsichtlich Stabilität, Traktion und Bodenschonung. Vor allem in schwierigerem Gelände mit weichen und feuchten Böden wie bei Reis-, Soja- und Zuckerrohrkulturen.

Beim dargestellten Antrieb eines solchen Zuckerrohrernters setzt Linde auf die langjährige Erfahrung im Baumaschinenbereich und realisiert mit dem dargestellten Zweikreiskonzept eine Referenz in Punkto kettengetriebener Maschinen und kommt dabei ohne Pumpenverteilergetriebe aus. Die besondere Lösung aus Standardkomponenten besticht neben Langlebigkeit, Robustheit und geringem Verbrauch vor allem durch Bodenschonung – sowohl bei Geradeausfahrt als auch in Kurven. Immer verbunden mit bester Bedienbarkeit.

Ein Beispiel ist der geregelte Geradeauslauf. Die Hydrostaten lassen sich dabei einfach in das Gesamtkonzept der Maschine integrieren und ermöglichen so das optimale Zusammenspiel zwischen Fahrgeschwindigkeit, Ernteguteinzug, -zerkleinerung und –weiterbeförderung.

Dabei sind sie stets leistungsstark genug um auch dichte Bestände kontinuierlich zu durchfahren. Die Hydrostaten sind extrem robust, was die Maschine mit geringer, planbarer Downtime gut durch die Erntesaison bringt. Viele Tonnen spezifikationsgerechtes Erntegut bei wenig verbrauchten Treibstoff sind das Ergebnis.

Graph

Linde Hydraulics GmbH & Co. KG
Wailandtstrasse 13
63741 Aschaffenburg
Germany
Telefon.+49 6021 150 00 info@linde-hydraulics.com
UST ID Nummer. DE285285810
UST Nummer. 204/167/55001